Ortsteil

Rudelzhofen

  • 1888: 59
  • 1997: 30
  • 2004: 28
  • 2016: 30

Geschichte

Die zurzeit bekannte Ortsgeschichte beginnt um 1200. Der Ortsname war damals Rudalhouen. Schon um 1315 wird eine Kirche erwähnt, welche St. Peter und St. Paul geweiht ist. Von 1735 – 1750 wurde die Kirche neu gebaut.
In alten Lageplänen sind vier stattliche Höfe und ein Hüterhaus eingezeichnet. Die vier Höfe existieren auch heute noch, das Hüterhaus wurde aber schon vor langer Zeit abgerissen. Bei allen vier Höfen wechselten von ca. 1880 – 1910 die Besitzer, der Hackerhof kam 1960 nochmals in andere Hände. Die alten Hofnamen Utz, Pfundmair, Hacker und Riedl blieben bis jetzt erhalten.
Rudelzhofen gehörte früher zur Gemeinde Schönbrunn. Bedingt durch die Gebietsreform schloss sich Schönbrunn und somit auch Rudelzhofen der neuen Einheitsgemeinde Röhrmoos an.
2016/2017 In der Filialkirche St. Peter und Paul in Rudelzhofen wurde am 2. Weihnachtsfeiertag Thomas Sedlmair, Sohn des "Utz Bauern", zum Diakon geweiht. Die Weihe nahm Bischof Elmar Fischer aus Österreich vor. Thomas Sedlmair ist ein sog. Spätberufener.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.