Ortsteil

Purtlhof

  • 1888: 19
  • 1997: 9
  • 2004: 33
  • 2016: 29

Geschichte

Die kleine Ortschaft Purtlhof, zwischen Ampermoching und Unterweilbach gelegen, wurde in einer Urkunde von 957 bis 972 (Freisinger Traditionen) als „Purtalahova“ erstmals erwähnt. Die in früheren Jahrhunderten schon erwähnten zwei Höfe (der südlich der Straße liegende „Hanslbauernhof“ und der nördlich der Straße liegende „Michlbauernhof“) sind auch heute noch vorhanden. Hinzu kamen nach dem 2. Weltkrieg noch ein kleineres Anwesen und in neuerer Zeit einige Wohnhäuser.
Der südlich der Straße liegende „Hanslbauernhof“ ist seit 1912 im Besitz der Familie Betz. Der nördlich der Straße liegende „Michlbauernhof“ war im Besitz der Familie Groß und kam 1976 in den Besitz der Familie Kreitmair.
Inklusive der Familie Kreitmair sind vom „Michlbauernhof“ bis 1655 zurück 13 Generationen namentlich und mit Daten bekannt. Anton Kreitmair stammt aus dem „Viehhauserhof“ bei Oberweilbach. Seine Frau Käthe entstammt dem „Walpertshof“, welcher 1866 der Eisenbahnstation Walpertshofen den Namen gab. Das kleinere Anwesen, welches nach 1945 von der Landessiedlung geschaffen wurde, kam 1953 in den Besitz der Familie Frantz und wurde bald zu einer Gärtnerei umfunktioniert.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.